+49 (0) 4193 809 45 12 | Mo - Fr 9 - 16
TitelseitePraktische InfoCosta Rica

Praktische Informationen rund um Costa Rica

1. Klima

Costa Rica hat Küsten am Pazifischen Ozean wie auch am Karibischen Meer. Dieses Land liegt in der subtropischen und tropischen Klimazone mit durchschnittlichen Temperaturen das ganze Jahr hindurch, die 20 – 30 Grad betragen. Abhängig von Jahreszeiten und Höhenmetern gibt es jedoch kleinere Temperaturunterschiede. Die karibische Küste ist normalerweise wärmer und feuchter. Die Niederschlagsmengen sind in den verschiedenen Teilen Costa Ricas sehr unterschiedlich. Am Pazifik ist zwischen Mai und Oktober Regenzeit, wo der Regen typisch nachmittags als kurzer und kräftiger Regenschauer auftritt. Am Karibischen Meer gibt es keine bestimmten Regenzeiten. Der Dezember und der Juli sind jedoch die Monate, wo es am meisten regnet.

Wetterstatistik für San José:

JAN FEB MÄR APR MAI JUN JUL AUG SEP OKT NOV DEZ
Tagestemperatur 24 24 26 27 27 27 26 26 27 26 25 24
Nachttemperatur 14 14 15 16 16 16 16 16 16 15 15 15
Niederschläge mm 15 5 20 46 229 241 211 240 305 300 145 41
Tages
temperatur
Nacht
temperatur
Nieder
schläge mm
JAN 24 14 15
FEB 24 14 5
MÄR 26 15 20
APR 27 16 46
MAI 27 16 229
JUN 27 16 241
JUL 26 16 211
AUG 26 16 240
SEP 27 16 305
OKT 26 15 300
NOV 25 15 145
DEZ 24 15 41
2. Folgendes ist im Preis unserer Pauschalreisen nicht enthalten
  • Internationale Abreisesteuer von 29 USD. Kann nur vor Ort bezahlt werden.
  • Örtliche Flughafengebühren
  • Mahlzeiten, welche in unserem Programm nicht genannt sind
  • Reiserücktritt- und weitere Reiseversicherungen
  • Evtl. Trinkgeld
3. Reiseform

Ausflüge und Transfers werden in kleineren internationalen Gruppen durchgeführt. Nur Ausflüge werden mit englischsprachigen Guides durchgeführt.

4. Wann reist man am besten nach Costa Rica?

Es ist von Vorteil, in unserer Winterzeit nach Costa Rica zu reisen. In der Zeit vom November bis April herrscht dort im Allgemeinen gutes Wetter. Es gibt jedoch immer Regenschauer, besonders wenn man sich in den Bergen oder im Regenwald befindet. In Bezug auf die Wetterverhältnisse sind August und September die Monate mit dem höchsten Niederschlag.

5. Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Lesen Sie bitte unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB’s) gründlich durch, weil diese die Grundlagen in Verbindung mit Reisen bilden, die bei Aufsafari.de gebucht werden.

6. Reiseversicherung - Info

Lamatravel.de weist insbesondere auf die Möglichkeit des Abschlusses einer Reiserücktrittsversicherung, sowie einer Versicherung zur Deckung der Rückführungskosten bei Unfall oder Krankheit hin.

7. Sprache

In Costa Rica wird Spanisch gesprochen. Viele Menschen dort sind sehr hilfsbereit und freuen sich, die englischen Worte, die sie eventuell kennen, benutzen zu können. Auf dem Land gibt es nur wenige Menschen, die ein bisschen englisch sprechen. Daher werden wir von zweisprachigen Guides (Englisch/Spanisch) begleitet. Viele Sätze können mit „por favor” (Bitte) beendet werden. ”Gracias” (Danke) entlockt vielen Menschen ein freundliches Lächeln. Aufgrund der vielen amerikanischen Urlaubsgäste in diesem Mittelamerikanischen Land können viele Einheimische an den Touristenstätten Englisch sprechen.

8. Impfungen

Wir raten Ihnen diesbezüglich einen Spezialisten oder Ihren Hausarzt und eventuell eine autorisierte Impfklinik zu konsultieren.

Informationen über Impfungen in Costa Rica.

9. Reisepass/Visum/ESTA

Ihr Reisepass muss noch 6 Monate über den Aufenthalt hinaus gültig sein.

Bei einem Aufenthalt in Costa Rica von weniger als 90 Tagen ist für deutsche Staatsbürger kein Visum erforderlich.

Bestimmungen für Zwischenlandungen in den USA:

Grundsätzlich besteht für nicht vorbestrafte deutsche Staatsbürger für die Dauer von 90 Tagen kein Visumzwang für die USA.  Das sogenannte „Visa Waiver Programm“ gilt für Inhaber deutscher Reisepässe. Danach muss man einen ESTA-Antrag (Electronic System for Travel Authorization) stellen. Die Reisegenehmigung gilt für 90 Tage ab Einreise. Damit entfallen frühere, während des Fluges auszufüllende Formulare. Ohne die Reisegenehmigung ESTA ist keine Einreise möglich. Der Antrag ist spätestens 72 Stunden vor der Abreise zu stellen, es sind USD 14,- pro Person zu zahlen und alle Reisenden müssen unter https://esta.cbp.dhs.gov/esta/die geforderten Angaben machen. Es sei darauf hingewiesen, dass mit ESTA kein Recht auf Einreise besteht, vielmehr können die US-Behörden jederzeit (bei Antragsstellung und auch bei Ankunft) Antragsteller abweisen, was jedoch nur sehr selten vorkommt. Es empfiehlt sich, eine Papierkopie der ESTA-Reisegenehmigung mitzuführen. Die ESTA-Registrierung ist 2 Jahre lang gültig und ist vor jeder neuen Einreise zu aktualisieren.

Wer nach dem 1. März 2011 die Länder Iran, Irak, Sudan oder Syrien besucht hat, muss ein Visum bei der amerikanischen Botschaft beantragen, denn ein Antrag auf Reisegenehmigung (ESTA) ist für diese Personen nicht möglich. Dies gilt auch für Personen mit doppelter Staatsbürgerschaft aus den o. a. Ländern.

10. Währung

Die Währung von Costa Rica heißt Colon. Bei http://www.umrechnung24.de/ können Sie immer den genauen Kurs erfahren. Es wird empfohlen, amerikanische Dollar in bar mitzubringen, welche man bei der Ankunft in offiziellen Wechselbüros eintauschen kann. Sie benötigen Ihre Kreditkarte. Bitte denken Sie daran, dass Sie den PIN-Code zur Zahlung im Ausland benötigen. Die handelsüblichen Kreditkarten kann man in den Hotels, vielen Restaurants und Geschäften benutzen. Auch hier gilt, dass die Anwendung von Kreditkarten immer schwieriger werden kann, je weiter man aufs Land hinaus kommt. Es kann eine Gebühr bei Bezahlung mit Kreditkarte in Hotels, Restaurants und Geschäften berechnet werden.

11. Preisniveau

Generell das Preisniveau in Costa Rica etwas niedriger als in Deutschland. Man isst preiswerter in Restaurants, doch gibt es Essen und Trinken in allen Preislagen. Außerhalb der Großstädte wird es grundsätzlich betrachtet günstiger.

12. Trinkgeld

Normalerweise wird in Restaurants automatisch eine Gebühr von 10 % „Service Charge” auf den Preis gerechnet. Sollten Sie mehr geben wollen, können Sie ein Trinkgeld von 3 – 5 % geben.  Für einen Guide beträgt das übliche Trinkgeld etwa 400-500 Colon pro Tag. Bei einem „Transfer-Guide“, welcher Sie nur kurz begleitet, werden etwa 100-200 Colon erwartet.

13. Zeitunterschied

Die Zeitunterschiede zwischen Deutschland und Costa Rica richten sich danach, ob es Sommer- oder Winterzeit in Deutschland ist.
Sommerzeit: – 8 Stunden. Das heißt, wenn es in Deutschland 12.00 Uhr ist, ist es 04.00 Uhr in Costa Rica.
Winterzeit: – 7 Stunden.

14. Elektrizität

Costa Rica hat 110 Volt. Die Stecker sind amerikanische Modelle mit „flachen“ Beinen. Deshalb sollten Sie einen „Adapter“ mitbringen.

15. Telefon und Internet

Die internationale Vorwahl für Costa Rica ist + 506. Es kann teuer werden, wenn Sie von dort aus nach Hause telefonieren. Erkundigen Sie sich vorher bei Ihrer Telefongesellschaft bezüglich der Bedingungen und Preise. In den meisten größeren Städten gibt es Internet-Cafés.

16. Sicherheit

Überall in der Welt, wo es Armut gibt, sollte man sich diskret benehmen. Bitte zeigen Sie Wertgegenstände nicht offen  oder lassen Sie sie liegen. Wir arbeiten nur mit ausgebildeten, erfahrenen und zertifizierten Reiseleitern. Diese sind immer bereit, Ihnen mit Rat und Tat auch betreffend der Sicherheit zur Seite zu stehen und sie wissen ganz genau, wo man sich sicher bewegen kann. Befolgen Sie bitte immer die Ratschläge der Guides, so minimieren Sie das Risiko um ein Vielfaches. In Costa Rica sollte man jedoch in San José besonders aufpassen. Falls man nachts im Dunkeln ausgehen möchte, sollte man immer ein Taxi vom und zum Hotel benutzen.

17. Essen und Trinken

In Costa Rica hat man keine besonders interessante Küche. Reis und Bohnen sind Hauptbestandteile jedes Gerichtes dieses Landes. In den meisten Hotels gibt es aber auch internationale Speisen. „Gallo pinto” ist ein Nationalgericht, das aus gebratenem Reis und schwarzen Bohnen besteht. Sonst wird oft Hähnchen zum Reis serviert (arroz con pollo). Anders als in anderen Ländern ist der Nationaldrink von  Costa Rica kein spezieller Alkohol, sondern ihr fantastischer Kaffee. Hier können wir den „grano d’oro“ wärmstens empfehlen.

18. Flugreservierung und Flugtickets

Wir senden Ihnen eine Flugreservierung, sobald Sie Ihre Reise bestellen. Auf den Reiseplan sind Zeiten und Reiseroute ersichtlich. Es ist wichtig, dass Sie kontrollieren, dass Ihr Name richtig geschrieben ist. Ihr Name muss bei der Reservierung ganz genauso wie in Ihrem Pass geschrieben werden.  Wenn Sie Kommentare zum Reiseplan haben oder Fehler bei den Namen bemerken, kontaktieren Sie uns bitte umgehend.

Heutzutage gibt es ausschließlich elektronische Flugtickets (E-Tickets). Sie erhalten daher kein Papierticket für den Check-in am Flughafen. Für das Einchecken am Flughafen benötigen Sie Ihren Pass und die Buchungsreferenznummer. Die Buchungsreferenz geht aus Ihrem Reiseplan hervor.

19. Servicebrief

Wenn Sie eine Reise bei uns gebucht haben, erhalten Sie vor der Abreise einen Servicebrief. Im Servicebrief finden Sie wichtige Informationen, z. B. über das Einchecken, wie Sie sich im Falle von Verspätungen verhalten und unsere vereinbarten Richtlinien bezüglich Trinkgeld. Darüber hinaus finden Sie hier wichtige Telefonnummern für unsere regionalen Partner sowie unsere Notfallhotline.

Es ist daher wichtig, dass Sie den Servicebrief ausdrucken und auf die Reise mitnehmen.

20. Sitzreservierung, Upgrade für extra Beinfreiheit

Wir empfehlen, dass Sie eine Sitzreservierung für Ihren Flug vornehmen. Viele Fluggesellschaften bieten außerdem Upgrades auf die reservierten Tickets auf Plätze mit extra Beinfreiheit und Komfort, z. B. Economy Comfort bei KLM oder Premium Voyageur bei Air France. Ein solches Upgrade können Sie auf der Webseite der Fluggesellschaft vornehmen. Die meisten Gesellschaften haben darüber einen Menüpunkt, der „Manage my booking“ heißt.  Bitte beachten Sie, dass viele Fluggesellschaften Bezahlung für eine Sitzreservierung verlangen. Sie müssen daher Ihre Kredit-/Bankomatkarte zur Hand haben, bevor Sie beginnen.

Leider gibt es keine einheitlichen Regelungen dafür, wann die Sitzreservierung frühestens erfolgen kann. Wir empfehlen Ihnen, so früh wie möglich zu versuchen, eine Sitzreservierung vorzunehmen. Dadurch erfahren Sie sicher, wann eine solche vorgenommen werden kann, falls dies nicht sofort möglich ist. Es ist ganz normal, dass die Sitzreservierung erst 72 oder 24 Stunden vor der Abreise erfolgen kann.

21. Koffer und Handgepäck

Wir buchen unterschiedliche Fluggesellschaften nach Costa Rica, weshalb sich die Freigepäckgrenzen unterscheiden können. Beachten Sie bitte die Angaben auf Ihrem Flugticket oder setzen Sie sich bei Fragen mit uns in Verbindung.

Sie und Ihr Reisebegleiter/Ihre Reisebegleiterin sollten die Koffer so packen, dass Sie beide im Notfall auf einen Koffer verzichten können, falls ein Koffer verspätet eintreffen sollte. Dieses kommt nicht oft vor, kann aber passieren. In so einem Fall können auch ein paar Tage vergehen, bevor der Koffer an das Hotel geliefert werden kann, in dem Sie wohnen.

Sorgen Sie bitte dafür, dass Sie alle wichtigen und unentbehrlichen Sachen im Handgepäck dabei haben: Pass, Visum, Flugticket, Versicherungen, Kreditkarten, Bargeld, Rezepte, evtl. Info betreffs besonderen Gesundheitszustandes sowie lebenswichtige Medikamente, Medizin gegen Allergien oder plötzlich auftretenden Bauchschmerzen und schmerzstillende Tabletten. Es empfiehlt sich, auch Fotoapparat, Kamera oder ähnliches im Handgepäck zu befördern.

Die Klimaanlage des Flugzeugs kann einen kalten Luftzug verursachen, weshalb ein Pulli oder eine Windjacke im Handgepäck dabei sein sollte.

22. Transfers zu und von den Flughäfen

Bei der Ankunft in den verschiedenen Flughäfen in Costa Rica werden Sie von unserem Vertreter abgeholt, der in der Ankunftshalle mit einem Schild mit Ihren Namen auf Sie wartet. Bei der Abreise werden Sie wieder zum Flughafen gebracht. Bei Ihrer Ankunft in Costa Rica wird Ihnen der Abhol-Zeitpunkt mitgeteilt.

23. Bitte bringen Sie folgende Dinge mit:
  • Gültiger Reisepass: Für die Einreise nach Costa Rica benötigen Sie einen Reisepass, welcher mindestens noch 6 Monate nach Einreise  gültig
  • Jeans, wenn Sie einen Reitausflug planen. Jeanshosen sind mit das bequemste auf einem Pferderücken.
  • kurze Hosen, wenn Sie es persönlich mögen. Einige Leute bevorzugen kurze Hosen für die Regenwald-Wanderungen, vor allem die lokalen Guides. Auch lange Hosen werden in der Regel für den Regenwald und Gegenden mit höherem Moskito-Aufkommen empfohlen.
  • Badeshorts – schnell trocknend aus Lycra hat sich bewährt, vor allem für die Fluss-Rafting-Tour.
  • kurzärmelige T-Shirts, sowie dünne Shirts oder Blusen
  • langärmelige T-Shirts, sowie dünne langärmelige Shirts oder Blusen
  • Badekleidung
  • Breitkrempiger Hut
  • Swaetshirt, Pullover und/oder eine dünne Jacke/Windbreaker
  • gemütliche Schuhe für die Wanderung im Regenwald
  • Gummi-Sandalen, welche um denn Knöchel geschlossen werden können, speziell entworfen für Rafting-Touren. Diese werden auch für Gäste ohne Rafting empfohlen, da sie sich sehr gut eignen, um in Boote ein-und auszusteigen.
  • Wasserfeste Stiefel/Wellingtons – die meisten der Lodges sind nahe am Wald gelegen und die Wege können sehr matschig sein. Es gibt Stiefel/Wellingtons vor Ort zu leihen, speziell kleine Größen sind oftmals schwer zu bekommen.

Tagesrucksack:

  • Eine kleine, zusammenfaltbare Tasche, die auch in Ihrem Gepäck wenig Platz einnimmt. Diese Tasche können Sie zum Beispiel auch für Ihre Souvenirs nutzen.
  • Plastik-Tüten/Taschen, um Ihr Gepäck auf eventuellen Bootsausflügen zu schützen.
  • Plastic bags to protect your equipment if you have any boat travel on your itinerary. These also come in handy when you have to transport wet and/or dirty clothes.
  • Fernglas (sehr empfohlen)
  • Kamera mit extra Filmen, bzw. Speicherkarten und Batterien/Akkus – diese Dinge sind sehr teuer in Costa Rica und oftmals nicht leicht zu bekommen. In der Hitze halten Batterien und Akkus oftmals nicht so lange, daher empfehlen wir, Ersatz einzuplanen.
  • persönliche Snacks für den Tagesrucksack
  • Taschenlampe für Abende in abgelegenen Lodges
  • kleines Taschenmesser

Toilettenartikel und persönliche Dinge:

  • Allgemeine Toilettenartikel
  • persönlich benötigte Medikamente (bringen Sie bitte eine Liste mit Namen und Dosierung mit, falls etwas verloren geht)
  • General bathroom items
  • Personal medication (bring a list of the names and dosages so they can be replaced, if lost)
  • Reservebrille oder Kontaktlinsen
  • persönliches Erste-Hilfe-Set (es gibt ein komplettes Erste-Hilfe-Paket im Bus, auf den Wegen mit Guide und in den moisten Hotels, aber es ist angenehmer, selbst etwas mit sich zu führen. Manchmal benötigt man Dinge mitten in der Nacht.
  • Insektenschutzmittel (Insekten sind grundsätzlich kein Problem, es ist aber trotzdem empfehlenswert, zur Sicherheit etwas mitzubringen)
  • Sonnenschutzmittel (mindestens Lichtschutzfaktor 15, lieber höher)
  • Lippenpflegestift (ebenfalls mit Sonnenschutz)
  • Ohrstöpsel für Gäste mit einem leichten Schlaf (verformbare Stöpsel eignen sich grundsätzlich gut). Es kann lokale Geräusche zum Beispiel von Hähnen, Hunden, Diskotheken oder Bars in der Nähe und andere weniger laute Geräusche geben.
HABEN SIE FRAGEN?

Kontaktieren Sie unsere Experten:
+49 (0) 4193 809 45 12
info@lamatravel.de

Öffnungszeiten:
Mo - Fr | 09.00 – 16.00 Uhr

Top 3 Reisen
Kubas Höhepunkte
Kubas Höhepunkte
Erleben Sie u.a. Havanna, Viñales; Cienfuegos, Trinidad und Santa Clara.
 
Erlebe Costa Rica
Erlebe Costa Rica
Regenwald, die Vulkane und Wasserfälle.
 
Mexikos Höhepunkte
Mexikos Höhepunkte
Erleben Sie u.a. die Mondpyramiden.
 

Newsletter

Gute Angebote und Reiseneuigkeiten